Zentrum für Energie- und Körperarbeit
logo Leiter: Milam Horn
Hüblerstraße 17 - 01309 Dresden
Zentrum für Energie- und Körperarbeit
Zentrum für Energie- und Körperarbeit


      HEILUNG VON KINDHEITSTRAUMATA,
      TELEGONIE-BELASTUNGEN & UNGEBORENEN SEELEN

      Eine von geheim gehaltenen und negativ wirkenden Manipulationen ist die TELEGONIE – Informationsabdrücke von früheren Partner/-innen in den eigenen feinstofflichen Körperstrukturen (mehr dazu auf Seminaren von Alexander Kalen).
      Ziel dieser Einwirkung ist eine soziale und ethnische Verlangsamung der menschlichen Evolution.

      Diese fremde Informationen aus der Vergangenheit können störend und belastend auf die Gesundheit, Psyche, Nachwuchs (und deren Gesundheit) und das eigene Leben und Erfolg wirken, auch wenn man gegenwärtig in einer liebevollen, erfüllten Partnerschaft lebt.

      Ein weiteres Tabu-Thema in unserer Gesellschaft – ungeborene Seelen von Kindern, die durch Fehlgeburt, Abtreibung oder Tod im Mutterleib nicht auf die Welt gekommen sind. Viele von diesen Seelen bleiben mit der Mutter verbunden und befinden sich im so genannten „Zwischenraum“, sie können nicht weiter inkarnieren und sich entwickeln. Das belastet auch die Mutter und ihre Entwicklung.

      Es gibt SVETL®-Technologien zur Löschung von Telegonie-Belastungen (man lässt dabei die gewünschten Informationen von wichtigen Partner unberührt) und zur Befreiung von ungeborenen Seelen und deren Neuentwicklung/Inkarnation auf der Erde. Das erleben Sie bei diesem Workshop.

      Wenn der Mensch von Telegonie-Belastungen gereinigt und von haftenden ungeborenen Seelen befreit ist, können sich ganz neue Möglichkeiten für seine Transformation, Weiterentwicklung und Schutz in der Übergangszeit öffnen. Die geheilten Seelen von ungeborenen Kindern können neu inkarnieren und sich weiterentwickeln.

      Die Mütter und Väter, die diese Seelen auf die Erde „angezogen“ haben, werden seelisch von verschiedenen belastenden Gefühlen und Schuld befreit. Damit offenbaren sich für diese Menschen ganz neue Horizonte und Möglichkeiten, sie können der eigenen Berufung folgen und ihre Lebensaufgabe optimal erfüllen.

      „Unerwünschtes Kind“ – ein Traumata, das auf viele Menschen ihr ganzes Leben belastend wirkt. Bei diesem Workshop werden die Teilnehmer von diesen Belastungen (sie wirken wie Flüche) befreit. Das kann im Leben sehr befreiend und erleichternd auf mehreren Ebenen wirken.

      Workshop Schwerpunkte:

        • Telegonie als eins der Manipulationsprogramme, um die gesellschaftliche bzw. ethnische Evolutionsentwicklung eines Menschen/Nation zu verlangsamen bzw. zu stoppen. Metaphysische Bedeutung und Wirkungsweise der Telegonie.
        • Löschen von negativen Telegonie-Folgen und Befreiung von belastenden Fremdinformationen (bei allen Teilnehmern, die das wünschen)
        • Abtreibung (die Unwissenheit befreit nicht von der Verantwortung), Fehl- oder Todgeburt – metaphysische Erklärung, was geschieht dabei mit der Seele des ungeborenen Kindes, die Folgen für Mutter und Kind.
        • Heilung und Reinigung, das „Begleiten“ und „Ankommen“ für die ungeborenen Seelen
        • Heilende Befreiung für Mutter (auch für Geschwister bei ungeborenen Zwillingen) nach der Abtreibung, Fehl- oder Tod-Geburt
        • Stärkung und Entwicklung von eigenem Schutzfeld, um mehr Potential und Kraft im Alltag zu haben und um sich leichter, schneller nach den Belastungen regenerieren zu können.

      Der Workshop wird ins Deutsche übersetzt.

      Workshopzeiten:
      16 – 20 Uhr

      Workshop-Gebühr 120 €
      Barzahlung vor Ort oder per Vorkasse auf unser Bankkonto überweisen.
      Die Bankverbindung finden Sie auf unserer Webseite.

      Weitere Infos und Anmeldung über das ORANIA-Zentrum
      Telefon:   +49 (0) 93 67 – 986 007
      Email:      post@orania-zentrum.de





        π