Zentrum für Energie- und Körperarbeit
logo Leiter: Milam Horn
Hüblerstraße 17 - 01309 Dresden
Zentrum für Energie- und Körperarbeit
Zentrum für Energie- und Körperarbeit


      Seelenspiegel – Praxis für Körperpsychotherapie (HPG)


      Bernd Hofsess

      Heilpraktiker für Psychotherapie und Körperpsychotherapeut


      Viele Menschen fühlen sich immer wieder in schwierigen Lebensumständen der unterschiedlichsten Art gefangen. Psychosomatische Beschwerden (z.B. Schlafstörungen oder Rückenschmerzen), persönliche und berufliche Krisen, verstrickte Beziehungen, unbefriedigende und sich wiederholende Muster, Fragen nach dem Sinn des Lebens geben meist den Anstoß, sich auf die Suche zu begeben. Oft entsteht dabei eine tiefe Sehnsucht nach einem Ausweg und der Wunsch nach Veränderung. Ich möchte Sie auf Ihrem individuellen Entwicklungsweg zu mehr Authentizität und Lebendigkeit begleiten und Ihren natürlichen Wachstums- und Entfaltungsprozess unterstützen.

      In der Körperpsychotherapie (= Körpertherapie) gehen wir der Frage nach: „Wer bin ich hinter all meinen Schutzmechanismen, Strategien, Gewohnheiten und Ängsten?" Dabei arbeiten wir auf der Ebene des Körpers, des Geistes und der Gefühle. Wir nehmen uns Zeit, Ihre inneren Welten und tiefen Grundüberzeugungen zu erforschen, die Ihr Denken, Fühlen und Handeln beeinflussen.

      Bei frühen Verletzungen können wir uns in einer körperorientierten Traumatherapie auf behutsame Weise das Trauma heilen und den verlustig gegangenen Zugang zu den Gefühlen wiederherstellen.

      Was ist PMR?
      Progressive Muskelrelexation nach Jacobsen (PMR)

      Progressive Muskelentspannung ist eine Methode der Selbstentspannung auf der Grundlage psychophysiologischer Muskelarbeit um stressbedingte körperliche und seelische Anspannungen zu lockern. Durch abwechselnde An- und Entspannung wird das Loslassen, das Lösen der inneren Spannung assoziiert.

      Die praktischen Übungen, welche möglichst störungsfrei, mit lockerer Kleidung, in bequemer Haltung und mit geschlossenen Augen durchgeführt werden sollen, umfassen einzelne Gliedmaßen oder größere Muskelgruppen. Man konzentriert sich ganz auf den Körper und geht die einzelnen Muskelgruppen, beginnend mit den Zehen, durch.

      Bei regelmäßigem Training und einer entsprechenden Erfahrung kann die progressive Muskelentspannung bei Nacken- und Rückenschmerzen, Bluthochdruck, seelischer Verspannung, Angst, Depression und Schlaflosigkeit eine äußerst positive Wirkung haben.  Bei traumatisierten Menschen ist PMR durch die Muskelaktivität eine gute Möglichkeit, sich langsam einer Entspannung anzunähern.

      Termine für Gruppenabende

      27. August 2018, 19.00 bis 21.00 Uhr

      „Haus, Baum, Sohn – Und Nun?!“ – Männer am Scheideweg

      Du bist als Mann in Deinem Job angekommen. Du hast vielleicht Frau und Kinder. Du stehst Deinen Mann im Leben und hast alles gut unter Kontrolle. Und trotzdem spürst Du, dass etwas fehlt? Unzufriedenheit macht sich breit.

      An diesem Abend nehmen wir uns Zeit für uns und die Themen, die uns in unserem Inneren bewegen. Wo stehe ich gerade in meinem Leben und wo will ich eigentlich hin? Bin ich erfüllt und was heißt eigentlich Erfüllung? Wie geht es mir in meinen Beziehungen? ……

      Dieser Männerkreis bietet Dir die Möglichkeit, sich mit anderen Männern in einem geschützten Rahmen offen und ehrlich zu begegnen, seine Gefühle zu zeigen und sich selber besser verstehen zu lernen. Er kann Dir dabei helfen, offene Fragen zu beantworten und Bewegung zu erzeugen.

      Bitte vorherige Anmeldung per E-Mail oder telefonisch bei Bernd Hofsess (Vater, Lebensgefährte, Hausbauer, Baumpflanzer).

       

      Kosten:             20 Euro

      Teilnehmer:      mind. 3, max. 10 Männer

      11. Oktober 2018, 18.00 bis 22.00 Uhr

      Der Innere Beobachter – Stressreduktion durch Atem- und Körperwahrnehmung

      Allzu oft verspüren wir den Wunsch, den alltäglichen Überraschungen und Anforderungen mit mehr Gelassenheit und innerer Balance begegnen zu können. Tatsächlich lassen wir uns jedoch gerade in emotionalen Momenten zu impulsiven Reaktionen hinreißen, die wir später bereuen. Oder wir versinken in einem Gefühl und wissen nicht, wie wir aus diesem Tief wieder rauskommen können. Die Gedanken und Gefühle nehmen uns dann völlig ein. Mit Hilfe des Inneren Beobachters lernen wir, zwischen uns und den Produkten unseres Geistes zu unterscheiden.

      Es gibt tagtäglich mannigfaltige Auslöser für intensive Gefühle wie Angst, Ärger, Frustration, Trauer oder auch Freude und Euphorie. Sie sind Produkte unseres Geistes bzw. seine Reaktionen auf das, was wir erleben. Solange wir uns völlig mit diesen Geistesregungen identifizieren, werden wir immer Eins mit dem jeweiligen Gedanken oder Gefühl sein, das gerade vorherrscht. In intensiven Momenten kann es sich dann sogar so anfühlen, als ob wir völlig mit Schmerz, Angst, Wut ausgefüllt wären oder als ob die Gefühle uns überschwemmen und mit sich reißen würden. Andere Anteile unseres Selbst scheinen in solchen Momenten nicht mehr für uns zugänglich zu sein.

      Der Innere Beobachter ist der Aspekt in uns, der beobachten kann, was wir fühlen und denken, in dem Moment da diese Gefühle und Gedanken in uns auftauchen. Er ist der “sehende” Teil unseres Bewusstseins: Er wertet nicht, greift nicht ein, lehnt nicht ab, lobt nicht und schimpft nicht: Er hat keine Meinung, sondern nimmt ohne Urteil wahr, was ist. Wenn wir uns mit dieser wertfreien Wahrnehmung verbinden, schaffen wir einen inneren Raum, in dem wir für einen Moment “die Zeit anhalten” können.

      Anstatt auf einen emotionalen Auslöser impulshaft zu reagieren, entscheiden wir uns dann bewusst dafür, diese Impulse einfach wahrzunehmen, ohne ihnen zu folgen. Wir nehmen einfach eine Pause von unkontrollierten Reaktionen und holen so unsere unbewussten Denk- und Verhaltensmuster an die Oberfläche:

      An diesem Abend werden wir Methoden kennenlernen, die helfen, unseren eigenen, ganz speziellen inneren Beobachter zu entdecken. Kombinationen aus Atem- und Körperwahrnehmung sowie Bewegungsübungen helfen dabei, z.B. eine abwartende Haltung in Ruhe einzunehmen und eine Heilung über das vegetative Nervensystem anzuschieben. Innere Spannungen können besser in ihrer Entstehung erkannt und dadurch aufgelöst werden.

      Bitte vorherige Anmeldung per E-Mail oder telefonisch bei Bernd Hofsess.

      Kosten:                35 Euro

      Teilnehmer:         mind. 4, max. 12 Personen

      Ausführliche Informationen zu mir und meiner Arbeitsweise sowie zu Terminvereinbarungen finden Sie auf meiner Website.


      Bernd Hofsess

      Tel. 0157 396 003 86

      www.koerperpsychotherapie-dresden.com

      info@koerperpsychotherapie-dresden.com






        π